Stefan's Weblog Blog über alle möglichen Dinge rund um den Computer

17Jan/121

Netzwerkscanner Brother MFC-5890CN

Nachdem eine großer Onlineversandhandel zu Weihnachten Hardware zu Schleuderpreisen auf den Markt geschmissen hat, gabs bei mir ein neues Multifunktionsgerät mit Drucker, Fax und Scanner. Das Gerät ist ein Brother MFC-5890CN.
Vor dem Kauf habe ich mich natürlich ein bisschen über die Integration des Geräts ins Netzwerk erkundigt.

12Jul/080

Netzwerk-Monitoring

Eine Liste von Tools, mit denen man den eigenen Netzwerktraffic aufzeichnen, aufbereiten und analysieren kann.
!!! Alle Programme benötigen ROOT-Rechte für den reibungslosen Betrieb !!!

 

IPTraf

IPTraf ist ein konsolen-basierendes Netzwerk Statistik Werkzeug. Es sammelt unter anderem Informationen über TCP Verbindungen und zählt Pakete und Byte, stellt Schnittstellen Statistiken und Indikatoren für Aktivitäten zur Verfügung und kann zum Erkennen vonTCP/UDP Verkehr-Unterbrüchen verwendet werden.

IPTraf

IPTraf2

22Jan/080

lanmap – map your LAN. what does your LAN really look like?


http://www.parseerror.com

 

Was ist lanmap?

lanmap ist ein konsolengestützes Tool, ohne grafische Oberfläche, dass ein 2dimensonales Bild des verwendeten Netzwerks erstellt. Das Programm erstellt das Bild, im PNG-, GIF- oder SVG-Format, das wie eine Art Mindmap aufbereitet wird.
Ein paar Beispielbilder kann man sich unter :arrow:http://www.parseerror.com/lanmap/gallery/ ansehen.

7Aug/070

NetworkManager

Noch mal ganz kurz, ich verwende Kubuntu 7.04 Feisty Fawn und habe schon Erfahrungen mit dem KNetworkManager gesammelt. Die Erfahrungen könnt ihr hier nochmal nachlesen
:arrow: KNetworkmanager

Leider waren das nur negative Erfahrungen mit dem KDE-Tool, weshalb ich mich mit der manuellen Konfiguration von verschiedenen Netzwerkzugängen befasst habe (siehe obengenannten Forenbeitrag)

21Jun/070

Konfiguration von verschiedenen WLAN-Zugängen

Konfiguration von verschiedenen WLAN-Zugängen unter (K)Ubuntu Feisty Fawn

Ich wollte meinen Laptop so konfigurieren, dass folgende Eigenschaften erfüllt werden:

  • automatisches Starten der erforderlichen Netzwerkarten,
  • automatisches Suchen eines LANs oder WLANs
  • automatisches Verbinden nach Priorität (wenn mehrere bekannte WLANs an einem Ort verfügbar)
  • automatisches Verbinden eines WLANs, wenn WLAN in der Näher
  • und Berücksichtigung von LAN-Netzwerken, wenn Kabel angeschlossen,
  • außerdem sollte eine Verbindung zu einem VPN-Netzwerk möglich sein.

Als erstes habe ich das mitgelieferte Tool KNetworkmanager ausprobiert. Laut Anleitung soll es möglich sein, sich über ein grafisches Frontend in verschiedene LAN- und WLAN-Netzwerke einzuwählen. Bei mir trat nun das Problem auf, sobald eine Verschlüsselung oder Passwort für den Zugang verlangt wurde, brach der Networkmanager die Verbindung ab. Man konnte im Ladebalken genau verfolgen, wann es soweit war und zwar genau an dem Punkt als der Rechner versuchte eine IP-Adresse per DHCP zu bekommen. Daher versuchte ich das ganze nochmal mit einer statischen IP, hatte aber den gleichen Erfolg, nämlich kein Zugang zum Netz.
Die einzige Möglichkeit mit dem KNetworkmanager einen Zugang zu einem WLAN-Netzwerk zu erhalten funktionierte nur, wenn das Netzwerk keine Verschlüsselung und kein Passwort verlangte. Leider ist das aus Sicherheitsgründen nicht akzeptabel.
Deshalb begab ich mich in den Weiten des WWW auf die Suche nach eine Lösung. Zuerst stieß ich dabei auf die Lösung, die /etc/network/interfaces zu bearbeiten.
Das Problem war dabei nur, dass ich bei jedem Wechsel in ein anderes Netz, die Datei an die erforderlichen Gegebenheiten anpassen musste. Außerdem erhielt man keinen Zugang zuWPK-, und VPN-Netzwerken.