Probleme mit babel und ngerman.sty

Nach einer Neuinstallation meines (K)Ubuntusystems wurden meine gespeicherten LaTeX-Dateien nicht mehr kompiliert. Anstatt ein schönes PDF-Dokument zu erhalten, bekam ich die Meldung, dass das Babel-Paket die ngerman.sty nicht mehr findet.

Meine Präambel sieht für die Sprachpackete so aus:

% --- Betriebssystemeinstellungen
%\usepackage[latin1]{inputenc} % für unixoide und auch Windowssysteme
\usepackage[utf8]{inputenc} % für unixoide Systeme (wurde zum erstellen dieserbVorlage verwendet)
%\usepackage[ansinew]{inputenc} % für Windows
%\usepackage[applemac]{inputenc} % für MAC

% --- Sprackpackete
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{ae,aecompl}
%\usepackage{bibgerm}
%-----------------------

Die Lösung:

Das Babel-Paket war im Verzeichnis
/usr/share/texmf-texlive/tex/generic/
gespeichert, was LaTeX aber nicht zu erkennen schien.

Also habe ich den ganzen Babel-Ordner in das normale Verzeichnis nach
/usr/share/texmf-texlive/tex/latex
kopiert und den Befehl

sudo texhash

in der Konsole ausgeführt. Beim nächsten LaTeX-Lauf wurde das Babel-Paket erkannt und ich erhielt meine gewünschte PDF-Datei des kompilierten Daokuments.

LaTeX-Vorlagen

Alle meine LaTeX-Vorlagen gibt es auf Codeberg:

https://codeberg.org/strobelstefan.org/latex-templates

3 Antworten auf „Probleme mit babel und ngerman.sty“

  1. Pro-Tipp: Sollte ngerman wirklich fehlen, war es wohl das Paket texlive-lang-german.

    Pro-Tipp 2: Symlink statt Kopie. Hat den Vorteil, dass der zweite Speicherort nicht händisch bei jedem Update nachaktualisiert werden musst.

  2. Der Post ist nicht aktuell.
    Die genannten Pfade:
    „/usr/share/texmf-texlive/tex/generic/“
    „/usr/share/texmf-texlive/tex/latex“
    existieren nicht mehr.

    1. Hi Frustrated user,

      der Beitrag ist aus dem Jahr 2009. In der Zwischenzeit kann sich der Pfad schon einmal ändern.
      Kannst du evtl. den aktuellen Pfad angeben?

      Grüße

      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.