VYM – View Your Mind

VYM ist ein kleines aber sehr hilfreiches Tool, um seine Gedanken zu ordnen und zu strukturieren. Das Ergebnis nennt man dann auch Mind-Map (Infos zu Mind-Map siehe Wikipedia).
Ich nutze VYm eigentlich regelmäßig, um schnell eine Übersicht, über ein Problem zu Papier bzw. auf den Screen zu bringen. Da das Tool sehr leicht zu bedienen ist und auch nicht viel geklicke notwendig ist, stellt es kein Hinderniss bei der Gedankenstrukturierung dar. Wenn ein Mind-Mapping-Tool zu umfangreich ist oder die GUI zu überladen ist und den Benutzer überfordert, wie soll der dann seine Gedanken schnell dort eintragen?
Das bei VYM nicht der Fall.

Nach dem Start sieht der Benutzer eine aufgeräumte GUI, die Menüleiste oben und auf der rechten Seite ein paar nützliche Icons, die in die Map eingefügt werden können. Der erste Knoten ist bereits zum editieren markiert. Das hinzufügen weiterer Knoten ist sehr schnell und ohne Mausgeklicke möglich. Einfach mit den Pfeiltasten an die gewünschte Stelle navigieren und dan Einfg-Taste drücken.
Die Icons lassen sich auch leicht in die Map integrieren. Einfach das Objekt in der Map auswählen und auf das Icon in der Sidbar drücken und vola, das Icon ist da.
Die Eigenschaften der Knoten lassen sich über ein einfach gehaltenes Menü anpassen. Das Objekt ist zu markieren und dann gelangt man mit dem Shortcut Strg + I in die Eigenschaften.

Was ich persönlich bei VYM sehr gelungen finde, ist die Möglichkeiten, die einzelnen Knoten beliebig auf der Karte hin und her zu verschieben. Dadurch kann man flexibel eine Mind-Map erstellen, ohne groß über den Aufbau nachzudenken, da man den jederzeit ändern kann.


Nachdem man seine Mindmap mit VYM erstellt hat, kann man sie in eine Vielzahl anderer Formate exportieren, was den Austausch von Gedanken mit anderen Personen ungemein erleichtert. Man kann z.B. in exportieren:

  • Bild
  • OpenOffice
  • HTML
  • etc.

Den Export kann man starten, indem man in der Menüleiste Map –> Exportieren –> … auswählt.

Den ganzen Funktionsumfang von VYM kann man sehr schnell selber erkunden, da dieser nur auf das Nötigste beschränkt sind. Es handelt sich, wie schon erwähnt, um kein überladenes Programm. Es ist ein Tool zur schnellen und strukturierten Efassung der eigenen Gedanken, nicht mehr und nicht weniger.

Die Installation ist, wie gewohnt, sehr einfach durchzuführen. Bei (K)Ubuntu findet man VYM in den Paketquellen. Man kann also mit dem Befehl
sudo apt-get install vym
das Tool innerhalb weniger Sekunden auf die eigene Platte holen.

Eine Antwort auf „VYM – View Your Mind“

  1. Sehr interessant für Einsteiger, die mit der Materia noch nicht in Berührung gekommen sind.

    Gruß

    Dietlaib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.