Chrome – TOR Ready

Wie schon in dem vorherigen Artikel Firefox – TOR Ready kann man den Webbrowser Firefox dazu bewegen, das TOR-Netzwerk zum Surfen zu verwenden.
Auch dem immer beliebter werdende Browser Chromium kann man TOR beibringen. Wie beim Firefox greift man lieber auf eine Erweiterung zurück, um komfortabel zwischen den einzelnen Profilen umschalten zu können.
Die Erweiterung Proxy Switchy! erledigt diese Aufgabe. Die Konfiguration ist analog wie beim Firefox vorzunehmen:

Voraussetzung für einen reibungslosen Betrieb ist natürlich eine laufende TOR-Instanz auf dem eigenen Client. Auf die Installation gehe ich hier nicht weiter ein, im wiki.ubuntuusers.de ist es sehr gut beschrieben, wie man die Software installiert und konfiguriert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.