Scrollarea mit Hilfe von VBA festlegen

Mit Scrollareas kann man verhindern, dass User in Zellen rumklicken, wo sie nichts zu suchen haben. Mittels VBA-Makro wird ein Bereich festgelegt, in den der Cursor per Mausklick gesetzt werden kann. In Zellen außerhalb der Scrollarea kann der Cursor dagegen nicht gesetzt werden.

Legt Scrollareas für die einzelnen Tabellenblätter fest

Sub scrollarea()
'Legt Scrollareas für die einzelnen Tabellenblätter fest.
Sheets("Tabelle1").scrollarea = "D1"
Sheets("Tabelle2").scrollarea = "D1"
Sheets("Tabelle3").scrollarea = "A1"
Sheets("Tabelle14").scrollarea = "t1:u6"

End Sub

Hebt Scrollareas für die einzelnen Tabellenblätter auf

Sub scrollarea_aufheben()
'Hebt Scrollareas für die einzelnen Tabellenblätter auf.
Sheets("Tabelle1").scrollarea = ""
Sheets("Tabelle2").scrollarea = ""
Sheets("Tabelle3").scrollarea = ""
Sheets("Tabelle4").scrollarea = ""

End Sub

Will man die Scrollarea gleich beim Öffnen der Arbeitsmappe ausführen lassen, dann muss man das oben aufgeführte Makro mit diesem Makro verknüpfen ➡ Automakros – Makros beim Öffnen und Schließen automatisch ausführen.

Das Ergebnis sieht so aus:

Option Explicit

Sub Auto_Open()
'
' Makro startet automatisch, wenn die Excelmappe geöffnet wird
'
Call scrollarea

End Sub


Sub scrollarea()
'Legt Scrollareas für die einzelnen Tabellenblätter fest.
Sheets("Tabelle1").scrollarea = "D1"
Sheets("Tabelle2").scrollarea = "D1"
Sheets("Tabelle3").scrollarea = "A1"
Sheets("Tabelle14").scrollarea = "t1:u6"

End Sub

Bestseller Nr. 1

(**) Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.