Arbeitszeiterfassungsvorlage für Microsoft Excel – Aktualisierte Version

Nachdem mich immer wieder mal Anfragen mit der Bitte die Vorlage zu aktualisieren erreichen, habe ich das Arbeitszeiterfassung-Template angepasst. Ihr könnt die neue Version des Template nach wie vor kostenlos hier im Blog herunterladen.

Es sind nun die Jahreszahlen von 2021 bis 2030 auszuwählen und die Feiertage bis 2023 eingetragen.

Zudem wurde noch ein Fehler bei der Überstundenberechnung korrigiert. (Vielen Dank Herzog, der den Fehler gefunden hat ➡ Arbeitszeiterfassungsvorlage für Microsoft Excel.

Anzeige/Werbung

Download der Vorlage

Hier gehts zum Download der neuen Version
Arbeitszeiterfassungsvorlage für Microsoft Excel - Neue Version

Das Template könnt ihr auch direkt von codeberg.org herunterladen.
https://codeberg.org/strobelstefan.org/Arbeitszeiterfassungs-Template

Kein Microsoft Excel vorhanden – nutzt LibreOffice!

Wenn ihr kein Microsoft Excel habt oder das Programm nicht verwenden möchtet, dann nutzt die Vorlage doch mit einem freien Tabellenkalkulationsprogramm, wie z.B. LibreOffice.
https://de.libreoffice.org/.
Im Template werden keine Makros oder Microsoft Excel spezifischen Sachen verwendet, weshalb es mit den kostenlosen Programmen auch funktioniert.

Bestseller Nr. 1

Die alte Vorlage gibt es auch noch hier im Blog herunterladen.
Arbeitszeiterfassungsvorlage für Microsoft Excel

(**) Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

2 Antworten auf „Arbeitszeiterfassungsvorlage für Microsoft Excel – Aktualisierte Version“

  1. Hallo,
    sehr nett.

    Man kann die Feiertage in Excel auch automatisch berechnen.
    https://exceltricks.blog/feiertagsberechnung-ostersonntag-in-excel-berechnen/

    Vom Ostersonntag ausgehend, kommt man dann automatisch auf alle christlichen Feiertage der ersten Jahreshälfte.

    Ausgehend von =DATUM(A1;12;25) kommt man rückwärts auf die Adventtage, bzw. die christlichen Feiertage der 2.Jahreshälfte.

    (vorausgesetzt, in „A1“ steht das Jahr).

    Das hat mir schon oft geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.