Stefan's Weblog

5Jun/120

Homepagekonzept Teil 8 – Google+

Google Plus lässt sich über mehrere unterschiedliche Wege in den Blog einbauen. Ich nutze das Plugin Jetpack ➡ wordpress.org/extend/plugins/jetpack/. Neben Google Plus kann man ganz einfach auch noch andere Dienste in die Website einbauen.

Neben dem Plugin habe ich in der Sidebar einen direkten Link auf das Google+ Profil eingerichtet. Zuerst lässt man sich auf der Seite von Google einen Code erzeugen, der Google+ in die Seite einbindet ➡ www.google.com/webmasters/+1/button/.

Möchte man einen direkten Link auf sein Profil auf der Website einfügen, dann kann man entweder die kryptische URL nutzen oder einen Redirect über die eigenen Domain nutzen. Somit kann der Besucher Google+ z.B. über meinedomain.de/+ aufrufen.

Dazu gibt es nur eine Kleinigkeit zu konfigurieren.
Geht per FTP-Client auf euren Webspace und schaut ob dort eine Datei mit dem Namen .htaccess zu finden ist. Falls nein, erzeugt die Datei mit einem Testeditor, z.B. notepad++. Schreibt in die Datei die folgende Zeile

Redirect 301 /+ https://plus.google.com/u/0/google+profil


Ersetzt google+profil durch die URL eures Profils. Speichert die Datei ab und versucht im Webbrowser Google+ über die URL meinedomain.de/+ aufzurufen.

Nun geht es aber noch darum, ein Google+ Profil für die Website anzulegen. Habt ihr einen eigenen Account bei Google Apps angelegt, dann ist das kein Problem, da ihr dessen Google+ Profil verwenden könnt. Habt ihr aber einen Alias angelegt, dann ist das Google+ Profil etwas anders zu erstellen. Dieses Profil kann man dann auch für andere Administratoren freigeben, so dass diese auch Beiträge schreiben können.

Was nicht funktioniert, ist die automatische Übernahme von WordPress Posts in Google+ und umgekehrt. Das Vorgehen sieht folgedermaßen aus

  • Artikel auf WordPress posten
  • URL des Artikels kopieren
  • URL des Artikels bei Google+ veröffentlichen.

Das Anlegen einer neuen Seite bei Google+ ist recht einfach. Loggt euch über eurer Google-Konto bei Google+ ein

Die weiteren Schritte sind sehr gut beschrieben, deshalb werde ich hier nicht näher darauf eingehen. Eine Anleitung findet man auch bei Google selbst www.google.com/intl/de/+/business/

Hat man seine neue Google Seite erstellt, kann man sie gleich mit Leben füllen oder für andere Personen für die Administration freigeben.

Fährt man mit der Maus über das Profil der neuen Seite, dann erscheinen zwei Links Einstellungen und Admins. Klickt man auf Admins kann man ganz einfach Personen für die Administration einladen.

Akzeptiert die Person die Einladung, dann kann sie zwischen der eigenen Google+ Seite und der neuen Seite ganz einfach über den Eintrag Seite in der Sidebar hin und herwechseln.

Bindet man Dienste, wie Google+ oder Facebook in seine Seite ein, dann ist zwingend das Impressum anzupassen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: