Stefan's Weblog

11Sep/144

Dateien automatisch mit Cron-Jobs löschen, die älter als X-Tage sind

Meine kleine RPi-Überwachungskamera funktioniert auch im Dauerbetrieb sehr gut. Der einzige kleine Nachteil, es fällt eine große Menge an Daten durch das automatische Aufzeichnen an. Damit der Speicher des Pi nicht komplett voll läuft und eine manuelles Löschen alter Dateien unnötig wird, gibt es Abhilfe.

Mit einem einfachen Cron-Job werden die Dateien in definierten Verzeichnissen automatisch gelöscht, die älter X Tage sind.

In der Anleitung ➡ Raspberry Pi Kamera-Modul mit Motion als kleine Überwachungskamer werden einige neue Verzeichnisse angelegt. Die aufgenommenen Bilder/Videos werden von Motion in den Pfad /home/pi/motion/video gespeichert.
Die Bild- und Video-Dateien in diesem Motion-Verzeichnis sind schreibgeschützt, weshalb der Cron-Job als sudo auszuführen ist.

Schritt 1: Bash-Skript erstellen

Bevor wir aber den Cron-Job anlegen können, ist der Befehl für das Löschen der Dateien als Bash-Script zu erstellen. Ich habe zu diesem Zweck ein neuees Verzeichnis angelegt, in das alle Skripte gelegt werden können.

mkdir /home/pi/script

Anschließend ist dort eine Datei einem Editor zu erstellen, die den folgenden Inhalt hat. Ich verwende hierfür nano. Zum Aufrufen des Editors und zum erstellen der Datei gebt einfach den Befehl nano auf der Konsole ein.
Kopiert den folgenden Inhalt in die neue Datei, passt den Pfad an und speichert die Datei unter einem beliebigen Namen ab. Bei mir hat das Skript die aussagekräftige Bezeichnung autodelete.sh erhalten.

#!/bin/bash

find /path/to/files/* -mtime +X -exec rm {} \;

Die Variable X steht für Tage und kann beliebig angepasst werden.

Inhalt bash-Skript

Inhalt bash-Skript

Das Skript könnt ihr auch sofort testen, indem ihr es über die Konsole starten könnt

cd /home/pi/script
sh ./autodelete.sh

Funktioniert das Skript, können wir im nächsten Schritt den Cron-Job anlegen.

Schritt 2: Cron-Job anlegen

sudo crontab -e

Der Eintrag zum automatischen Starten des Skript lautet bei mir:

@daily /bin/bash/ /home/pi/script/autodelete.sh

crontab

crontab

Cron-Job - Infos

Hier vielleicht noch ein paar Infos, die euch beim erstellen von Cron-Jobs helfen.

Die Zeiteinstellungen für den Cron-Job können nach dem folgenden Muster erfolgen.

*     *     *     *     *  YOURCOMMAND
-     -     -     -     -
|     |     |     |     |
|     |     |     |     +----- Day in Week (0 to 7) (Sunday is 0 and 7)
|     |     |     +------- Month (1 to 12)
|     |     +--------- Day in Month (1 to 31)
|     +----------- Hour (0 to 23)
+------------- Minute (0 to 59)

Ist euch das Einstellen der Zeit, wie oben beschrieben zu umständlich, gibt es auch ein paar Shortcuts:

@reboot --> only once at startup
@daily ---> once a day
@midnight --> once a day at midnight
@hourly --> once a hour
@weekly --> once a week
@monthly --> once a month
@annually --> once a year
@yearly --> once a year

Diese Shortcuts lassen sich auch wiederum in die normale Zeitangebe übersetzen:

@daily --> 0 0 * * *
@midnight --> 0 0 * * *
@hourly --> 0 * * * *
@weekly --> 0 0 * * 0
@monthly --> 0 0 1 * *
@annually --> 0 0 1 1 *
@yearly --> 0 0 1 1 *

Bildquelle: raspberrypi.org

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (4) Trackbacks (0)
  1. Hallo!Ich bekomme immer diesen Fehler:[~]# find /path/to/files/* -mtime +X -exec rm {} \;BusyBox v1.01 (2015.11.17-17:32+0000) multi-call binaryUsage: find [PATH…] [EXPRESSION]Search for files in a directory hierarchy.  The default PATH isthe current directory; default EXPRESSION is ‚-print’Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte???

  2. Hallo Steffen,

    wie sieht denn dein Skript auf?
    Wie rufst du deine Datei auf, damit diese Fehlermeldung kommt?

  3. Hallo Stefan,

    danke für die Anleitung!
    Das mit dem Script habe ich hinbekommen… läuft auch soweit, sofern ich es als sudo ausführe. Sonst kommt eine Fehlermeldung wegen fehlender Berechtigung.

    Den crontab habe ich mit sudo crontab -e erstellt.

    MAILTO=““
    05 20 * * * /bin/bash/ /home/pi/script/autodelete.sh

    Dieser scheint laut Protokoll auch immer ausgeführt zu werden (sudo /etc/init.d/cron status)

    Allerdings wird das Script wohl nicht ausgeführt, im Gegensatz zur manuellen Ausführung…

    Eine Idee, was ich falsch mache?

    Danke schon mal.

    Grüße
    Michael

  4. Hallo Michael,

    Leider kann ich dir auf Anhieb auch keine Lösung sagen, sorry.

    Vielleicht prüfst du Mal den Eigentümer und die Rechte des Skripts. Evtl. hängt das damit zusammen.

    Ich hoffe du findest bald eine Lösung.

    Stefan


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: