Stefan's Weblog

2Jun/182

Image auf SD-Karte schreiben unter Linux Mint

Ich habe kürzlich wieder einen Raspberry Pi aufgesetzt und das Raspian Image dieses mal nicht mit Hilfe eines Windows Betriebssystems sondern mit dem aktuellen Linux Mint afu die SD-Karte geschrieben. Dabei bin ich ein wenig ins Stocken geraten, weil ich mein Lieblings-Tool "Win32 Disk Imager" nicht verwenden konnte.

Ich habe zwei Möglichkeitenausprobiert.

Etcher - grafischer Tool

Mit Etcher ist es definitv die einfachste und schnellste Variante. Etcher ist Open Source und kann kostenlos von ➡https://etcher.io/ heruntergeladen werden.

Das Flashen ist kinderleicht. Image auswählen, SD-Karte auswählen und starten.

Etcher

Etcher

Nachdem erfolgreichen Schreiben wurden bei mir zwei neue Datenträger eingebunden. Damit ich sofort SSH nutzen konnte, musste ich wie im Beitrag ➡ Nextcloud auf dem Raspberry beschrieben eine Datei anlegen.

Die Datei ist direkt in der Partition "boot" zu erstellen.

boot

boot

dd - Kommandozeilentool

Das Kommandozeilentool dd funktioniert auf jedem Linux, ist aber nicht so einfach zu handhaben wie Etcher.

Ich habe das aktuelle Image von Raspian heruntergeladen und im Ordner "Downloads" entpackt. Meine SD-Karte wurde als /dev/sdb1 gemountet.

Schritt 1: SD-Karte identifizieren

lsblk


lsblk

lsblk

Schritt 2: Image auf Karte schreiben

sudo dd bs=4M if=/home/stefan/Downloads/2018-04-18-raspbian-stretch-lite.img of=/dev/sdb1 status=progress conv=fsync

sync

Eine ausführliche Anleitung gibt es auf der Seite des Raspberry Projects ➡ https://www.raspberrypi.org/documentation/installation/installing-images/README.md

Bildquelle: raspberrypi.org

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Hallo,In Linux Mint Cinnamon gibt es das Werkzeug „USB-Abbilderstellung“. (Alle Anwendungen – Zubehör – USB-Abbilderstellung)Damit ist die Imageerstellung im Grafikmodus genau so einfach wie mit Etcher. Die Bedienung des Werkzeugs ist sehr einfach und selbsterklärend.Gruß Hans

  2. Hallo Hans-Rudolf,

    vielen Dank für den Hinweis.

    Grüße

    Stefan


Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: