Let´s Encrypt – Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.

Nach 90 Tagen war es mal wieder soweit, mein Let´s Encrypt Zertifikat für meine Nextcloud wäre innerhalb von 1 Tag abgelaufen. Die Zeit drängte also eine Erneuerung zu starten. Also habe ich in meinem Beitrag ➡ Let’s Encrypt – Zertifikatserneuerung schlägt fehlt“ gespicket und nach dem richtigen Befehl dafür nachgeschlagen.

Leider habe ich jedesmal diesen Fehler erhalten, der mich schier zum Verzweifeln gebracht hat.

Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.

Ich habe daraufhin die gesamte Konfiguration meines Apache-Webservers kontrolliert, jedoch immer ohne Erfolg.

Zum Schluß war die Lösung ganz einfach. Es genügte ein Blick in die Konfiguration meines AVM-Routers. Dort war der Port 80, der für die Erneuerung des Let´s Encrypt Zertifikats zwingend erforderlich ist, nicht geöffnet. Nach einer Anpassung sieht die Konfiguration dort so aus:

Let´s Encrypt - Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.
Let´s Encrypt – Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.

Anschließend hat die Erneuerung des Zertifikats wunderbar geklappt:

Let´s Encrypt - Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.
Let´s Encrypt – Problem binding to port 80: Could not bind to IPv4 or IPv6.

Hier nochmal die Befehle, die zum Erfolg geführt haben:

sudo service apache2 stop
sudo /etc/letsencrypt/letsencrypt-auto certonly --dry-run --agree-tos --renew-by-default -a webroot --webroot-path /var/www/html/ -d mydyndns.dns.de
sudo service apache2 start

Nutzt den Befehl –dry-run solange, bis euch eine positives Ergebnis ausgegeben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.