Streamripper und Streamtuner im Duett

Internetradio aufnehmen leicht gemacht

Mit den beiden Programmen Streamripper und Streamtuner ist es sehr leicht Internetradios anzuhören und was vielleicht wichtiger ist, aufzunehmen.
Beide Programme sind in den Quellen von (K)Ubuntu enthalten und lassen sich entweder mit einem grafischen Tool, wie Synaptic, oder über die Konsole mit dem Befehlen

 

sudo apt-get install streamripper
sudo apt-get install streamtuner

 

installieren.

Um ohne große Konfiguration sofort mit dem Aufnehmen beginnen zu können, ist zu überprüfen, ob xmms auf dem PC installiert ist. Falls nicht, einfach mit dem Befehl

 

sudo apt-get install xmms nachholen.

 

Nach der Installation ist Streamtuner gleich einsatzbereit und kann gestartet werden. (Alt+F2 –> streamtuner)

 

streamtuner1.png

Um einen Stream aufzunehmen, einfach das Internetradio auswählen und in der Menüleiste auf den grünen, runden Button (= Aufnehmen) drücken. Der Stream wird dann automatisch in einzelne Titel aufgeteilt und automatisch nach Titel, Künstler, etc. benannt.
Die Titel werden im Verzeichnis /home/ gespeichert. Möchte man dies ändern, dann sind folgende Schritte durchzuführen.

 

streamtuner2.png

 

1. Streamtuner öffnen
2. Bearbeiten –> Einstellungen
3. Kategorie Anwendungen auswählen
4. Einen Stream aufnehmen auswählen
5. x-terminal-emulator -e streamripper %q in abändern x-terminal-emulator -e streamripper %q -d /Verzeichniss/für/Streams
/Verzeichniss/für/Streams = Verzeichnis, wo Streamtuner die Titel abspeichern soll

Wenn eine Aufnahme gestartet wird, öffnet Streamtuner automatisch ein Konsolenfenster. In diesem könnt ihr den Verlauf der aufgenommenen Titel genau verfolgen. Wenn ihr die Aufnahme abbrechen, oder beenden wollt, dann schließt das entsprechende Konsolenfenster.

Übersicht verschiedener Internetradios
liveradio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.