Stefan's Weblog

7Aug/071

Simutrans – an Economic and Transport Simulation Game

Das Computerspiel Simutrans ist eine Transport- und Wirtschaftssimulation, die kostenlos im Internet erhältlich ist. Es läuft auf den Betriebssystemen Linux, BeOS (Zeta) und Windows. Neuerdings sind stabile Versionen auch für Intel Mac OS X verfügbar.

 

Simutrans

 

7Aug/070

Kile – der LaTeX-Editor von KDE auf Deutsch umstellen

Kile ist ein LaTeX-Editor der KDE-Dektopumgebung. Er eignet sich hervoragen dazu, TeX-Dokumente zu bearbeiten und zu erstellen.

In den Sourcquellen von (K)Ubuntu ist der Editor enthalten und lässt sich sehr leicht über ein grafisches Tool, oder über die Konsole installieren. Die dazu benötigten Pakete heißen:

  • kile
  • kile-i18n
7Aug/070

NetworkManager

Noch mal ganz kurz, ich verwende Kubuntu 7.04 Feisty Fawn und habe schon Erfahrungen mit dem KNetworkManager gesammelt. Die Erfahrungen könnt ihr hier nochmal nachlesen
KNetworkmanager

Leider waren das nur negative Erfahrungen mit dem KDE-Tool, weshalb ich mich mit der manuellen Konfiguration von verschiedenen Netzwerkzugängen befasst habe (siehe obengenannten Forenbeitrag)

21Jun/070

Konfiguration von verschiedenen WLAN-Zugängen

Konfiguration von verschiedenen WLAN-Zugängen unter (K)Ubuntu Feisty Fawn

Ich wollte meinen Laptop so konfigurieren, dass folgende Eigenschaften erfüllt werden:

  • automatisches Starten der erforderlichen Netzwerkarten,
  • automatisches Suchen eines LANs oder WLANs
  • automatisches Verbinden nach Priorität (wenn mehrere bekannte WLANs an einem Ort verfügbar)
  • automatisches Verbinden eines WLANs, wenn WLAN in der Näher
  • und Berücksichtigung von LAN-Netzwerken, wenn Kabel angeschlossen,
  • außerdem sollte eine Verbindung zu einem VPN-Netzwerk möglich sein.

Als erstes habe ich das mitgelieferte Tool KNetworkmanager ausprobiert. Laut Anleitung soll es möglich sein, sich über ein grafisches Frontend in verschiedene LAN- und WLAN-Netzwerke einzuwählen. Bei mir trat nun das Problem auf, sobald eine Verschlüsselung oder Passwort für den Zugang verlangt wurde, brach der Networkmanager die Verbindung ab. Man konnte im Ladebalken genau verfolgen, wann es soweit war und zwar genau an dem Punkt als der Rechner versuchte eine IP-Adresse per DHCP zu bekommen. Daher versuchte ich das ganze nochmal mit einer statischen IP, hatte aber den gleichen Erfolg, nämlich kein Zugang zum Netz.
Die einzige Möglichkeit mit dem KNetworkmanager einen Zugang zu einem WLAN-Netzwerk zu erhalten funktionierte nur, wenn das Netzwerk keine Verschlüsselung und kein Passwort verlangte. Leider ist das aus Sicherheitsgründen nicht akzeptabel.
Deshalb begab ich mich in den Weiten des WWW auf die Suche nach eine Lösung. Zuerst stieß ich dabei auf die Lösung, die /etc/network/interfaces zu bearbeiten.
Das Problem war dabei nur, dass ich bei jedem Wechsel in ein anderes Netz, die Datei an die erforderlichen Gegebenheiten anpassen musste. Außerdem erhielt man keinen Zugang zuWPK-, und VPN-Netzwerken.

3Jun/070

Punkpuster für Linux

Allgemein

PunkBuster ist eine von der Firma Even Balance, Inc. entwickelte Software, welche Cheats in Online-Multiplayer-Computerspielen zu unterbinden versucht. Als Marktführer wurde es bereits in bekannte Spiele von id Software, Electronic Arts und Ubisoft integriert.

5Mai/070

IEs 4 Linux

Für alles, die unter Linux nicht auf den InternetExplorer von Microsoft verzichten wollen, gibts hier die IEs4Linux

IEs 4 Linux

!! In der Installationsanleitung für (K)Ubuntu wird auf Dapper verwiesen, passt die Paketquellen an eure Distribution an. !!

Kubuntu 6.10
(links IE 6; rechts Firefox)

veröffentlicht unter: (K)Ubuntu, Software keine Kommentare
25Apr/070

KDM Theme Manager – Login-Screen ändern

Der Login-Screen kann nur als Superuser (ROOT) abgeändert werden. Es gibt zwei Wege, um sein lieblings Theme zu installieren.

12Apr/070

How to install Cinelerra unter (K)Ubuntu 6.10

Was ist Cinelerra?

Cinelerra ist ein freies, nichtlineares Videobearbeitungsprogramm für das Betriebssystem Linux. Es wird von ➡Heroine Virtual Ltd. entwickelt und wird unter der GNU General Public License veröffentlicht. Cinelerra beinhaltet auch eine Video-Compositing Engine, die dem Benutzer die grundlegenden Compositing-Funktionen wie Keying und Maskieren erlaubt.
Cinelerra wurde am 1. August 2002 veröffentlicht und basierte zu dem Zeitpunkt auf dem Vorgängerprodukt Broadcast 2000

6Apr/070

Installationsanweisung für Flash Player 9

Hier gibt es eine ausführliche Installationsanweisung für den FlashPlayer 9.

psychocats.net

14Mrz/070

Beryl – Eye Candy for Linux

Was ist Beryl?

Beryl ist ein OpenSource-Composition- und Fenstermanager, der den durch OpenGL beschleunigten X-Server Xgl oder die OpenGL-beschleunigte X-Erweiterung AIGLX verwendet. Er ist ein Fork von Compiz, der dadurch entstand, dass einige Entwickler mit dessen Entwicklung unzufrieden waren. Er bietet Linux-Benutzern einen Desktop mit aufwändigen 3D-Effekten

AIGLX und Beryl

[ytx]i0ZtcxHUSDQ[/ytx]

Seiten: 1 2 3 ... 46 47 48 49 50 51 52 53 54