Ampache für iOS

In einer kleiner Serie habe ich den Streaming Server Ampache vorgestellt.

Ampache Reihe

Im letzten Beitrag habe ich eine Android App vorgestellt, die euch die Musik aufs Smartphone streamt. Mittlerweise habe ich auch eine gute App für iOS Geräte gefunden, die wunderbar auf meinem iPhone funktioniert.

iAmpache
iAmpache

iAmpache
iAmpache

iAmpache
iAmpache

➡ Offizielle Website – iampache

Ampache Client für Windows

Ampache Client für Windows, ja gibt es. Zwar ist der Client nicht von der Bedienung nicht besonders schön, aber er macht genau da was er soll – Musik vom Ampache Server auf den PC streamen.
Ich persönlich finde den “Windows Ampache Clien” sehr gut gelungen. Man kann ohne große Konfiguration eine Verbindung zu seinem Ampache Server herstellen und sich auch seine eigenen Playlisten zusammenstellen und auf den PC streamen. Einfacher gehts kaum.

Ampache – Streaming Sterver Teil 4

Im Ampache Webinterface ist eine Rubrik Radiosender zu finden.

Wie funktioniert das aber?
In Ampache wrd die Streaming-Adresse eingetragen und dort als eine Art Lesezeichen gespeichert. Somit wird der Radiosender nicht über das Webinterface von Ampache wiedergegeben, sondern es wird auf die Adresse des Streams umgeleitet.

Ampache – Streaming Sterver Teil 3

Ampache bietet die Möglichkeit die Musik an verschiedene Clients im LAN zu streamen. Es werden hierbei unterschiedliche Programme unterstützt. Eine Listet findet man im ampache.org/wiki

Möchte man nicht als Admin auf den Ampache zugreifen, dann ist noch ein anderer Benutzer über die Weboberfläche anzulegen.

Im nachfolgenden Beispiel wird aufgezeigt, wie man den mächtigen Amarok, mit Ampache verbindet.

Ampache – Streaming Sterver Teil 2

Das Hinzufügen von Musiktiteln in Ampache ist über die Weboberfläche sehr leicht zu bewerkstelligen. Das einzige, was nicht besonders benutzerfreundlich ist, sind die kleinen Icos in der Weboberfläche, aber ansonsten funktioniert das problemlos.

Zuerst meldet man sich an seinem Ampache-Dienst an ➡ http://localhost/ampache.

Nach erfolgreicher Anmeldung wechselt man in das Admin-Menü.

Ampache – Streaming Sterver Teil 1

Ampache ist ein Streaming Server, der gespeicherte Musiktitel und Videos im LAN oder über das Internet (benötigt dnyDNS.org o.ä.) bereitstellt.

Im ersten Teil von Ampache – Streaming Server geht es um die Installation des Servers. Da sich die Software in den Ubuntu-Repositories befindet, ist die Installation eigentlich ein Kinderspiel.
Bevor man aber Ampache installieren kann muss man unbedingt noch den MySQL-Server auf dem PC installieren und konfigurieren. Auf dieses Theme möchte ich hier nicht weiter eingehen, es sei nur gesagt, dass man den Datenbankserver mit dem Befehl