Nextcloud – Backups in regelmäßigen Abständen löschen

In meinem Beitrag ➡ „Nextcloud auf dem Raspberry Pi“ beschreibe ich, wie man Nextcloud auf einem Pi installiert, samt automatischem Backup.
Bei mir liegt das Backup auf einem USB-Stick, der an den Pi angeschlossen ist. Damit ich manuel den freien Speicherplatz prüfen muss, habe ich mich dazu entschlossen ein kleines Script zur automatischen Löschung der Backup-Dateien zu erstellen.

Nextcloud – Zugriff über den Windows Explorer

Auf all eure Dateien in einer Nextcloud könnt ihr direkt Live aus dem Windows Explorer zugreifen.
Der Vorteil hierbei:

  • Zugriff auf alle Dateien
  • Keine Synchronisation auf euren PC erforderlich, da ihr die Dateien in Echtzeit auf der Nextcloud bearbeitet

Die Nachteile:

  • Ohne Netzwerk-/Internet-Verbindung zur Nextcloud, kein Zugriff auf die Daten

Let’s Encrypt – Zertifikatserneuerung schlägt fehlt

Meine Nextcloud-Installation auf meinem Raspberry Pi läuft bereits seit fast 3 Monaten stabil und ohne Probleme. Auch die SSL-Verschlüsselung mit dem Let’s Encrypt Zertifikat läuft gut, die Erneuerung via CRON funktioniert, dachte ich zumindest.

Kürzlich habe ich diese E-Mail von erhalten:

Raspberry Pi SD-Karte im Livebetrieb klonen

Seit einigen Wochen betreibe ich eine Nextcloud auf einem Raspberry Pi. Datensicherungen von den Konfigurationsdateien und von der MariaDB werden in regelmäßigen Abständen automatisch mit Hilfe von Cron Jobs auf ein externes Speichermedium gesichert. Jedoch bleibt ein Risiko, dass mit einem Raspberry Pi theoretisch jederzeit auftreten kann, die SD-Karte geht kaputt.