AVM NAS als Festplatte bei Raspberry Pi als Festplatte mounten

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer AVM Fritz!Box. Die Box stellt einen Service bereit, der alle angeschlossenen USB-Speicher als NAS für alle Geräte im Netzwerk zur Verfügung stellt.

Ich nutze seit einiger Zeit mpd auf meinen Raspberry Pi um dort Musik und Radio abzuspielen. Am Pi hatte ich bisher eine USB-Festplatte mit Musik und Playliste angeschlossen.

motioneyeos – Überwachungskamera mit dem Raspberry ganz einfach

Einer der häufigeren Einsatzgebiete des Raspberry Pis ist wahrscheinlich die Verwendung als Überwachungskamera.
Dabei wird meistens Raspbian und das kleine Tool motion verwendet um aus dem Pi eine Überwachungskamera zu basteln. Je nach Erfahrung des Benutzers kann die Konfiguration ein wenig Zeit und auch Nerven in Anspruch nehmen. Mit der neuen Raspbian Version Jessie vielleicht ein wenig mehr als zuvor. Ich bin selbst ein wenig Leid geprüft, was das betrifft 🙂 Hier m Blog habe ich einige Anleitungen zu diesem Thema verfasst.

Postfixs resolv.conf und wpa-supplicant

In meinem gestrigen Beitrag habe ich beschrieben, wie man den WLAN-Zugriff über wpa-supplicant.conf konfigurieren kann. Leider hatte ich dabei ein kleines Problemchen im Zusammenspiel mit Postifx. Nachdem ich meinen Pi vom LAN getrennt habe und dieser nur noch Zugriff über WLAN hatte, funtkionierte der Versand von E-Mail nicht mehr. Der Zugriff auf den kleinen PC via SSH war möglich, also hatte er eine IP via DHCP erhalten.

WLAN mit wpa_supplicant.conf

Es gibt mehrere Wege, wie man den WLAN-Zugriff für einen Raspberry konfigurieren kann. In einem frühreren Beitrag habe ich das am Beispiel der /etc/network/interfaces bereits aufgezeigt. ( ➡ WLAN – Statische IP-Adresse vergeben)

Mit Hilfe der wpa_supplicant.conf ist es auch möglich den WLAN-Zugriff für den Raspberry Pi einzurichten. Möchte man zudem eine feste IP-Adresse für den Pi vergeben, sind beide Varianten zu kombinieren.

Motion als Überwachungkamera – ist das gut für die SD-Karte

Wenn man sich ein wenig mit dem Raspberry Pi beschäftigt, dann stößt man irgendwann auf Meldungen in Foren, Presseartikel oder Blogbeiträgen, dass irgendwann die SD-Karte eines Raspberry Pi den Geist aufgeben kann. Das liegt daran, dass die SD-Karten nur eine bestimmte Anzahl an Schreibvorgängen aushalten, bevor die Leistung oder gar die ganze Karte nicht mehr funktionieren.

Stream einer Motion-Überwachungskamera anschauen

In meinem Beitrag „Raspberry Pi Kamera-Modul mit Motion als kleine Überwachungskamera“ habe ich aufgezeigt, wie man mit Hilfe des Raspberry Pis und des Kameramoduls sehr einfach eine Überwachungskamera basteln kann.

Wie kann ich aber den Stream meiner Motion-Kamera bequem und einfach auf meinem Rechner anschauen?
Das Einfachste, einfach die IP-Adresse des Pis plus Port in einem beliebigen Webbrowser eingeben und schon kann man den Stream anschauen.

Motion mit UV4L auf dem Raspberry Pi

In meinem früheren Post habe ich dargestellt, wie man Motion auf dem Raspberry Pi installiert und zusammen mit dem Kameramodul als Überwachungskamera nutzen kann. ➡ Raspberry Pi Kamera-Modul mit Motion als kleine Überwachungskamera
Diese Anleitung kann man auch nach wie vor nutzen, wenn man Raspbian Wheezy auf dem Pi installiert. Will man aber das neue Raspbian Jessie installieren, dann gibt es mit einigen Paketen noch Probleme. Leider sind nämlich noch nicht alle erforderlichen Pakete für Jessie in den Repositories vorhanden.