ISO-Datei mit Oracle VirtualBox starten

In WWW findet man einige Betriebssysteme, die bereits in einer ISO-Datei vorliegen. Was macht man nun, wenn man das Betriebssystem einfach mal kurz testen möchte, ohne eine Installation oder einen langwierigen Boot-Vorgang von der Live-CD durchzuführen?

Ganz einfach, man startet das ISO-Betriebssystem mit Hilfe von Oracles VirtualBox.
https://www.virtualbox.org/

Die Anleitung findet ihr in den Screenshots

Dropboxaktualisierung

Wer auf diversen Seiten im WWW unterwegs ist, stößt öfters mal auf die Meldung, dass eine neue Dropbox-Version verfügbar ist.
Wer jetzt mein, dass Update über Ubuntu einspielen zu können, der irrt. Die Aktualisierung wird im Normalfall nicht durchgeführt. Also wie vorgehen?

Eine wunderbare Anleitung zur Dropboxakualisierung gibts auf linuxundich.de.
Also einfach mal einen Blick auf den Beitrag werfen Dropbox ordentlich aktualisieren

Jabbern im Netzwerk mit Openfire – Clientanbindung

Der openfire-Server ist wie im vorherigen Artikel (siehe ➡ Jabbern im Netzwerk mit Openfire – Serverinstallation eingerichtet und lauffähig.
Es sind zwei Benutzerkonten angelegt, die nun darauf warten, in ein Clientprogramm eingebunden zu werden. Chatclients gibt es bekanntlich wie Sand am Meer. Bei Kubuntu ist aber bekanntlich Kopete mit an Bord, welches ich auch gleich verwendet habe.

File `psfig.sty’ not found

File `xy’ not found“, die Fehlermeldung sollte bekannt sein. Die Lösung hingegen ist ein bisschen umständlicher.

Problemlösung

  • Man gehe auf ctan.org und suche dort nach der sty-File oder nach dem ganzen Paket
  • psfig.sty findet sich in dem Paket psfig und kann von ctan.org heruntergeladen werden.
  • Nach dem Download muss die zip-Datei entpackt werden.

Jabbern im Netzwerk mit Openfire – Serverinstallation

“Openfire ist ein XMPP-Server, der in der Programmiersprache Java geschrieben ist und unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlicht wird.” Diese kurze Beschreibung habe ich auf Wikipedia gefunden und damit war meine Neugier auch schon geweckt.

Da ich meinen kleinen Server bereits seit längerem im Betrieb habe habe ich darauf openfire installiert. Die Installation ist denkbar einfach, da das Paket in den Repositories enthalten ist und der Rest über eine grafische Oberfläche eingerichtet wird.

Kopete und Google Talk

Kopete, der Standard Instant Messaging Client von KDE, unterstützt bekanntlich eine Vielzahl von Nachrichtendienste, wie AIM, ICQ, Jabber, etc.

Will man aber Kopete zusammen mit Google Talk nutzen, dann sucht man in den Einstellungen dafür vergeblich. Es gibt keinen Eintrag dafür.
Wie bekommt man aber Google Talk dazu mit Kopete zu arbeiten? Ganz einfach, man nutzt das Jabber Protokoll und gibt in den Einstellungen die Google Server vor.