Stefan's Weblog

11Apr/080

Externe Laufwerke automatisch einhängen

Für das Einhängen von externen Laufwerken unter (K)Ubuntu gibt es mehrere Möglichkeiten. Hier stelle ich kurz die Möglichkeit "Einbindung per UUID" vor.

Universally Unique Identifier (UUID)

Ein Universally Unique Identifier (UUID) ist ein Standard für Identifizierer, der in der Softwareentwicklung verwendet wird. Er ist von der Open Software Foundation (OSF) als Teil des Distributed Computing Environment (DCE) standardisiert. Die Absicht hinter UUIDs ist, Informationen in verteilten Systemen ohne großartige zentrale Koordination eindeutig kennzeichnen zu können.

Vorbereitung

Um die USB-Platten identifizieren zu können, benötigt man das Paket libblkid1. Dieses läßt sich mit dem Befehl

sudo apt-get install libbklkid

installieren.

UUID bestimmen

Im ersten Schritt ist die UUID (Universally Unique Identifier) der Platte zu bestimmen. Dazu gibt man in der Konsole den Befehl

blkid

ein. Die Ausgabe sollte dann folgendermaßen aussehen:

/dev/sdb1: LABEL="Laufwerk1" UUID="14ED-374A" TYPE="vfat"
/dev/sdc5: LABEL="Laufwerk2" UUID="454A-63F1" TYPE="vfat"
/dev/sdc6: LABEL="Laufwerk3" UUID="454A-653D" TYPE="vfat"

In der Auflistung sind 3 Laufwerke mit unterschiedlichen UUIDs aufgelistet. Die Kategorie Type git an, wie die Platte formatiert ist. In dem Beispiel sind alle Platten mit "FAT32" formatiert.

Laufwerk in fstab eintragen

Im zweiten Schritt müssen die Informationen in die fstab-Datei eingetragen. Durch das Eintragen in diese Datei werden die externen Platten bei jedem Systemstart automatisch gemountet. Um die fstab-Datei bearbeiten zu können benötigt ihr ROOT-Rechte. Die Datei ist im Verzeichnis /etc/ gespeichert.

Folgende Informationen für das einbinden von Laufwerk1 sind einzutragen:

UUID=454A-63F1 /media/Laufwerk1 auto rw,user,noauto 0 0

Achtung: In der fstab-Datei sind kein Anführungszeichen bei der UUID-Nummer einzutragen.

Ausführliche Informationen für die Mount-Optionen (im Beispiel rw,user,noauto) findet man unter ➡ http://wiki.ubuntuusers.de/mount.

Anlegen des Einhängepunktes

Damit man auf die Platten auch zugreifen kann, ist das Anlegen von Einhängepunkten. Im Beispiel wird das Laufwerk1 in das Verzeichnis /media/Laufwerk1 gemountet. Falls im Verzeichnis /media kein Ordner mit der Bezeichnung Lauferk1 existiert wird das Laufwerk "ins Leere gemountet&. Es ist daher ein neuer Ordner mit dem Namen Laufwerk1 anzulegen. (!!!Achtung: Zum Anlegen in /media werden ROOT-Rechte benötigt.)

Nach einem Neustart des Systems solten die Externen Festplatten automatisch gemountet werden.

Quellen & weiterführende Links:

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: