Stefan's Weblog

12Feb/070

DVDs unter Linux abspielen

DVDs unter Linux abspielen

Wer mit seinem Standardsystem versucht Filme, sei es MPEG-Dateien, AVI-Dateien, etc., abzuspielen, wird bald feststellen müssen, dass die nicht möglich ist. Um die verschiedenen Filme anzuschauen zu können müssen verschiedene Patches installiert werden. Diese Pakete findet man unter folgender Adresse:
packman.links2linux.de

Nach der Installation der verschiedenen Pakete dürften die Film-Dateien unter Linux abspielbar sein. Es werden auch Sicherungskopien von Film-DVDs abgespielt. Ein Problem stellen dadurch die originalen (legal gekauften) Film-DVDs dar. Durch irgendwelche perversen Regelungen in Deutschland benötigt man noch ein zusätzliches Paket. Wer mehr zum Thema CSS (Content Scrambling System) erfahren will, findet unter dieser Adresse, ➡http://linuxwiki.de/DvdAbspielen einiges wissenswertes dazu.

Um nun unter Linux auch "Original-DVDs" abspielen zu können, benötigt man noch eine Library, um die DVD abzuspielen, die CSS benötigen. Bibliotheken findet man unter Videolan. Entweder lädt man eine RPM, wenn das System diese unterstützt, oder ein .tar.gz-Archiv herunter. Die Installation funktioniert wie bei den anderen .tar.gz-Archiven auch, aufjedenfall war dies bei mir der Fall.

  1. Archiv in einer Datei entpacken
  2. Konsole öffnen
  3. als "su" anmelden und in die Datei wechseln, wo das .tar.gz-Archiv entpackt wurde
  4. in der Konsole nun die bekannten Befehle eingeben
    1. ./configure
    2. make
    3. make install

Danach sollte auch das Abspielen von "Orginal-DVDs" unter Linux funktionieren.

Unter ➡OpenSuse.de gibt es auch noch andere Alternativen, falls die hier vorgestellte nicht funktionieren sollt, ansonsten einfach googlen.

Weiteres zu CSS

Im Ubuntu-Wiki wird neben den zu verwendenden Codecs für die Multimediawiedergabe auch noch auf CSS eingegangen Codec. Dort steht folgendes:

Leider können wir an dieser Stelle keine Anleitung zur Gangbarmachung von DVDs mehr anbieten. Die Lobby der Musik- und Filmindustrie hat leider unsere Volksvertreter aka. Politiker derart bearbeitet, dass sie sich gegen den Willen ihrer eigenen Bevölkerung gerichtet haben. Das bedeutet, dass es in Deutschland verboten ist, Anleitungen oder Programme zu veröffentlichen, die es ermöglichen, einen Kopierschutz auf Film- oder Musikdatenträgern zu umgehen, egal ob dieser funktioniert oder nicht. Diese Regelung geht sogar so weit, dass es illegal wäre, hier einen Link zu einer englischsprachigen Anleitung zu veröffentlichen! Auf diese Weise ist es illegal, eine DVD auf einen genehmen System abzuspielen, wenn dieses nicht den Segen der Medienindustrie hat!

Wir dürfen hier also noch nicht einmal den Namen der benötigten library nennen, der den auf der dvd enthaltenen Kopierschutz CSS bearbeiten kann. Aber wir können euch natürlich nicht daran hindern eine Suchmaschine zu benutzen...

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: