Stefan's Weblog

22Mai/120

Homepagekonzept mit WordPress, Google Apps, Dropbox und anderen Diensten – Teil 1

In der kommenden Beitragsreihe möchte ich aufzeigen, wie ein exemplarischer Aufbau eine Homepage mit WordPress, Google Apps, Dropbox, WordPress und anderen Diensten aussehen kann.

Die Basis für das Konzept bildet WordPress. An das Weblog-System werden die obengenannten Dienste angedockt, um eine größere Funktionsvielfahlt und den Komfort für Benutzer und Administratoren zu steigern. Ich selbst habe dieses Konzept für einen Verein umgesetzt.

24Nov/113

WordPress mit Google Kalender verbinden

Das Google Calender Widget ist ein kleines nützliches Plugin, dass Google Kalender in den eigenen WordPress Blog einbindet. Gerade für Blogs, die häufig irgendwelche Termine posten ist ein Blick auf die Erweiterung zu empfehlen.

18Okt/110

Editorial Calendar

Editorial Calendar ist ein Plugin, dass die Artikel in einer Kalenderübersicht darstellt. Man kann sich ganz leicht im Kalender bewegen, indem man das Mausrad nach oben oder unten bewegt und so nachschauen, wann ein Artikel erstellt wurde.
Ebenfalls ist das Erstellen und das Bearbeiten von Beiträgen auf der Kalenderübersicht heraus möglich.
Wahrscheinlich sind noch mehr Funktionen enthalten, die ich aber noch nicht entdeckt bzw. genutzt habe.

3Aug/111

WordPress für Android

Administration, Artikel und Seiten erstellen, Kommentare verwalten und all das mit eurem Android Smartphone. Das geht ganz einfach via "Wordpress".

Durch Zufall bin ich auf das App im Market gestoßen und habs mir kurzerhand auf meinem Smartphone installiert. Auf den ersten Blick sieht es ganz nett aus und es funktioniert auch.
Mit Hilfe der Erweiterung kann man von überall mit dem Smartphone ganz einfach seinen WordPress Blog verwalten, d.h. Artikel und Seiten schreiben, Kommentare genehmigen, etc.

6Mai/112

WordPress – Serverumzug einer WordPressinstallation mit Multisites

Was ist zu tun, wenn man seine WordPressinstallation von Server A auf Server B umziehen möchte?

Seit WordPress 3 unterstützt das System bekanntlich Multisites, d.h. man kann mehrere Seiten mit nur einer WordPressinstallation betreiben. Ein Umzug gestalltet sich hier ein bisschen umständlicher als mit nur einer einzigen WordPressinstallation.

3Dez/100

WordPress – Sehr beliebt

Die Infografik The Power of WordPress zeigt sehr übersichtlich wertvolle Details über das wohl populärste CRM.
Es wird die Timeline der Entwicklung dargestellt, welche Verbreitung WordPress im WWW hat, u.v. andere Details.

19Nov/100

Code in WordPress anzeigen lassen 2

Zu diesem Thema habe ich ja bereits einen Beitrag verfasst. ➡ Code in WordPress anzeigen lassen
Mit dieser Methode war ich aber leider nicht ganz zufrieden. Wenn man Code postet und man hat den Tabulator verwendet, dann ist das mit reinem HTML ein bisschen umständlich, den Code richtig formatiert zu bekommen.

28Okt/100

WordPress Update und das leidige Thema php_memory

Warum sollten bei einem Update von WordPress die Plugins deaktiviert werden?

26Okt/100

Code in WordPress anzeigen lassen

Wer kennt das nicht, in WordPress will man einen Code, sei es HTML oder PHP, anzeigen lassen, aber es funktioniert nicht.
Das Problem liegt daran, dass WordPress die Deklaration < code> ignoriert und den den Code richtig, für uns falsch darstellt.
Am Beispiel meines Artikels Auflistung der letzten X-Artikel einer Kategorie in einer Seite/Artikel will ich kurz aufzeigen, wie es trotzdem möglich ist.

22Okt/100

Auflistung der letzten X-Artikel einer Kategorie in einer Seite/Artikel

In einer Seite oder einem Artikel kann man die letzten X-Artikel einer Kategorie anzeigen lassen.
Der Code ist in der Seite/Artikel an der Stelle zu platzieren, wo die Auflistung erscheinen soll.

Anpassung:

  • $MyCat_Content = get_posts('numberposts=10&category=5'); = Die Zahl 5 steht für die Kategorie 5; entsprechend zu ändern
  • if (count($words) > 20) = Die Zahl 20 gibt an, nach wie vielen Wörtern der aufgelistete Artikel umgebrochen wird
Seiten: 1 2 3 4